Aktuelles

Baustart Kindergarten "Kleiner Fuchs" in Niederlenz

Fleissige Helfer beim Spatenstich

Zwanzig kleine Schaufeln stehen neben dem Baufeld an der Herrengasse und warten auf fleissige Helfer. Die Ehre des ersten Spatenstichs lassen sich die zukünftigen Bewohner des Kindergartens nicht nehmen und stechen schon gleich eifrig drauflos. Erklärtes Ziel der kleinen Baumeister ist es, noch heute den Kindergarten zu bauen, wie die Niederlenzer Schulleiterin Jeannette Egli mit einem Lächeln kommentiert.

Der von Gross AG Brugg geplante und umgesetzte Neubau des Kindergartens trägt den Namen  „Kleiner Fuchs“ (Tagfalter der Familie der Edelfalter) nicht ohne Grund. Der wie ein Schmetterling anmutende Baukörper mit in der Mittelachse liegendem linearen Rückgrat ist ein konstruktiv gut durchdachter und nachhaltiger Holzbau. Die im Rahmen des Neubaus entstehenden vielseitigen Nutzungsbereiche inklusive Terrassen und gedeckten Aussenräumen orientieren sich dabei in alle Himmelsrichtungen.
Hohe Fensteröffnungen lassen eine hohe Nutzung von Tageslicht als auch der passiven Sonnenergie zu, sodass Kindergartenräume mit schöner Atmosphäre entstehen. Durch die Orientierung des Neubaus an der umliegenden Natur bieten sich den Kindergärtlern aber auch vielfältige Möglichkeiten für Aussenspielflächen. Die Gesamtkonzeption des Gebäudes mit einer zentral gelegenen Eingangshalle betont die Kindergartengemeinschaft. Durch die Offenheit der Räume eröffnet sich Potenzial für flexible Zusammenarbeitsmodelle der beiden neuen und dem bestehenden Kindergarten. Da bleibt viel Raum für Bewegung und gemeinsames Spiel.

Drei Abteilungen mit maximal 25 Kindern werden bereits diesen Sommer im Neubau einziehen können. Diese sind für einmal ganz still und schaufeln angestrengt. Wenn sie nicht mit einem Schinkengipfeli weggelockt worden wären, hätten sie wohl tatsächlich bald den Aushub geschafft.

Zurück

Newsarchiv