KZ Aarau

Kirchliches Zentrum, Aarau

KIRCHE UND WOHNEN IM HERZEN VON AARAU

Der Kirchenraum mit Empore bietet insgesamt rund 220 Sitzplätze. Das barrierefreie Kirchengebäude beinhaltet verschieden Nebenräume und einen grosszügigen, offenen Eingangsbereich. Das Gebäude besticht durch eine raffinierte Lichtführung über Oberlichter und schmale Fenster in den Längsfronten, was im Kirchensaal einen sehr schönen, sakralen Charakter erzeugt. Die umfangreiche technische Ausstattung sorgt für ein angenehmes Raumklima. Die Beleuchtung kann jederzeit situativ angepasst werden. Aufwendige akustische Massnahmen waren notwendig, um die optimale Beschallung der Kirche sicherzustellen.

In einem weiteren Gebäudekomplex wurden verschiedene Wohnmöglichkeiten, bestehend aus Stadthäusern, Ateliers und Mietwohnungen geschaffen.

Kirche und Wohnen zeichnen sich insgesamt durch sehr hohe Ansprüche an Qualität und Design aus. Das Kirchendach besteht aus einer aufwendig gefertigten Shedkonstruktion, teilweise aus geschwungenem Sichtbeton, teilweise mit mineralischen Akustikplatten verkleidet. Schlicht gehaltene, wertige Boden- und Wandbeläge, hochwertige Einbauten verbunden mit einem hohen Detaillierungsgrad, zeugen von hoher Baukunst.

Die Gross Generalunternehmung AG war in einem sehr frühen Stadium an der Projektentwicklung und an der Landsicherung beteiligt.

Zur Aare hin erhält das Projekt einen aufwendig gestalteten Fassadenmantel mit grosszügigen, in gestockten Betonelementen gefassten Fensterbändern.

Die ruhige, gegen Süden ausgerichtete Gebäuderückseite strahlt mit einer hölzernen Balkonschicht viel Wärme aus und bietet die Möglichkeit für Rückzug und Erholung. Der unmittelbare Bezug zu den hölzernen Vorbauten der historischen Häuserzeile „Laurenzenvorstadt“ wurde hier ganz bewusst hergestellt.

Das lichtdurchflutete Kirchendach ist in alter Tradition und hoher Handwerkskunst in Kupfer verkleidet. Die Wohnungen und Stadthäuser erhielten den zertifizierten Minergie-Standard. Die kontrollierte Wohnraumbelüftung sorgt für ein angenehmes Raumklima, die Glasfaserschliessung für schnellen Datenverkehr.

Die gewählten Materialien und Oberflächen sind harmonisch aufeinander abgestimmt, passen sich gut der Umgebung an und strahlen Eleganz und Wärme aus.

Die zentrale Lage stellt hohe Anforderungen an den Bauablauf und die Logistik. Die aufwendige Konstruktion und der hoch anspruchsvolle Ausbau verlangten den am Bau Beteiligten ein hohes Mass an Perfektion und Genauigkeit ab.

Eine optimale Planung und Kommunikation aller Beteiligten ist bei einem solchen Projekt unabdingbar.

BAUHERRSCHAFT

Neuapostolische Kirche Schweiz
8032 Zürich

Setz Immobilien AG
5201 Brugg

ARCHITEKT UND INGENIEURE

Architektur
Schneider & Schneider
Architekten ETH BSA SIA AG 5000 Aarau

Bauingenieur
healy + partner engineering ag
dipl. Bauingenieure ETH/MSc SIA
5000 Aarau

Elektroingenieur
Bhend Elektorplan GmbH
5034 Suhr

H/L/K/S-Ingenieur
Wittwer Krebs GmbH
5200 Brugg

Bauphysik/Akustik
Steigmeier Akustik + Bauphysik GmbH
5400 Baden

KENNZAHLEN

Gebäudevolumen nach SIA 416
17‘490 m3

Rauminhalt nach SIA 116
18‘340 m3

Geschossfläche
4‘353 m2

Auftragsvolumen
ca. CHF 19 Mio.

TERMINE

Baubewilligung
August 2014

Baubeginn
September 2014

Bauende/Bezug
Mai 2016

LEISTUNGEN

Mitarbeit Projektentwicklung
Realisierung als TU
Vermarktung Wohnungen