Klinik Barmelweid

HOCHWERTIGE ARCHITEKTUR - HARMONISCH IM GESAMTKONTEXT

Die Barmelweid, eine Spezial- und Rehabilitationsklinik mit angegliedertem Pflegezentrum, liegt in einer einzigartigen Umgebung auf der Saalhöhe oberhalb von Aarau. Um für die Zukunft gerüstet zu sein, baut die Klinik Barmelweid aus. «Oscar» heisst das Siegerprojekt des vorangegangenen Wettbewerbs.
Der Neubau, ein schlanker, geschwungener Bau, der sich ans Gelände schmiegt, wird auf drei Stockwerken 110 zusätzliche Spitalbetten enthalten. Das neue Restaurant wird im Sockelgeschoss geplant und einen ebenerdigen Ausgang zur angegliederten Gartenterrasse erhalten.
Für Mitarbeitende, Patienten und Besucher stehen im neuen Parkhaus rund 300 Parkplätze zur Verfügung.
Die Fassade der Südseite lebt von den prägnanten auskragenden Loggien in Sichtbeton. Die Nordfassade wird in einen fixen Lamellenraster und Teilbereichen aus Steinzeug gefasst.
Die hochwertigen Ausbauten in Verbindung mit modernster Haustechnik bieten den Patienten höchsten Komfort. Die aufwändige Umgebungsgestaltung schafft zusätzlich neue Erholungsräume.

HERAUSFORDERUNG - BAUEN UNTER BETRIEB

Das Projekt stellt sehr hohe Anforderungen an die Planung und Bauleitung. Der Spitalbetrieb muss jederzeit aufrechterhalten werden. Bevor die Bauarbeiten des Neubaus „Oscar“ in Angriff genommen werden können, muss die bestehende Spitalinfrastruktur umfangreich angepasst und erneuert werden.
Es entsteht eine komplett neue Energiezentrale. Versorgungstunnels müssen angepasst und erweitert werden. Verschiedenste Energiequellen werden genutzt. Als Hauptenergiequelle wird ein grosses Erdsondenfeld und eine Hackschnitzelheizung erstellt, zur Redundanz eine Ölheizung.
Um Ausweichmöglichkeiten für den Betrieb zu schaffen, werden vorgängig diverse Nebengebäude umfangreich umgebaut und saniert. Anlieferungen und Zufahrten müssen so organisiert werden, dass der Spital- und Baubetrieb reibungslos funktionieren.
Durch die exponierte Hanglage mit schmalen Zufahrten entstehen zusätzliche Herausforderungen an die Baustellen und Betriebsorganisation. Die Schnittstelle vom Bestand zum Neubau bildet der bestehende Gastronomieteil. Dieser soll so lange aufrechterhalten werden, bis die neue Gastronomie erstellt ist. Der Spitalneubau „Oscar“ wird daher in zwei Etappen erstellt.

Baustellendoku mit der Webcam

BAUHERRSCHAFT

Barmelweid Gruppe AG
5017 Barmelweid

Vertreten durch
Consensus Baumanagement GmbH
Remo Lindegger
5722 Gränichen

ARCHITEKT UND INGENIEURE

Architektur
Stumpf & Schibli Architekten BSA
4058 Basel

Realisierung Baumanagement
Gross Generalunternehmung AG
Kirchgasse 7
5201 Brugg

Bauingenieur
Schnetzer Puskas Ingenieure AG
4010 Basel

Elektroingenieur
Schäfer Partner AG
5600 Lenzburg

H/L/K/K-Ingenieur
Meierhans + Partner AG
8603 Schwerzenbach

Sanitär-Ingenieur
Sertis Engineering GmbH
8003 Zürich

Bauphysik
Braune Roth AG
8122 Binz

Kennzahlen

Gebäudevolumen nach SIA 416
138 000 m3 (Neubau)

Geschossfläche
40 300 m2 (Neubau)

Auftragsvolumen
ca. 110 Mio.

Termine

Baubeginn
September 2015

Bauübergaben
Infrastruktur   01.07.2016
Umbauten H3  01.07.2016
Neubau 1. Et.  06.12.2018 
Neubau 2. Et.  Frühjahr 2020