Sanierung und Aufstockung Siedlung Weisshau, Zürich

GESAMTSANIERUNG MIT AUFSTOCKUNG UND LIFTEINBAU  

Die Siedlung «Weisshau» in Zürich wurde im Jahr 1979 erstellt. Nach einer rund 40-jährigen Nutzung, hat sich die Baugenossenschaft Röntgenhof als Eigentümerin dazu entschlossen die Bauten mit einer Gesamtsanierung zu erneuern und entsprechend den heutigen Anforderungen auszubauen. Zusätzlich zu den üblichen Massnahem einer Gesamtsanierung mit Erneuerung/Dämmung der Fassade sowie Ersatz der Haustechnikanlagen plant die Bauherrschaft den Einbau von Personenliften in den Treppenhäusern. Weiter kann die Bauherrschaft mit einer Aufstockung über zwei Stockwerke - in Holzelementbau bestehende Ausnützungsreserven realisieren und zusätzlichen Wohnraum (8 Wohnungen) schaffen. Durch die Erweiterung verfügt die Siedlung nach der Sanierung über rund 64 Wohnungen. Die bestehende Umgebung wird aufgewertet und instand gestellt.  

 

EINBAU VON LIFTANLAGEN IN DIE BESTEHENDE STRUKTUR 

Die Siedlung «Weisshau» soll umfassend erneuert werden. Knackpunkt bei dieser Siedlung ist der Einbau von 4 Personenliften im Treppenhaus. Zu diesem Zweck werden die gesamten Treppenkerne inkl. Wänden zu den Wohnungen und teilweise Geschossdecken abgebrochen und neu erstellt. Durch den Abbruch des tragenden und in seiner Funktion aussteifenden Treppenhauskerns muss auf die Statik ein besonderes Augenmerk gelegt werden. Spriesskonzepte etc. sind unverzichtbar. Mit dem Einbau der neuen Treppenhäuser wir zugleich die Erdbebenertüchtigung gewährleistet sichergestellt, dass die Liegenschaft hinsichtlich Erdbebensicherheit die aktuellen Normen erfüllt. 

Damit auch während dem Abbruch / des Erstellens des Treppenhauskerns die Zugänglichkeit aller Räumlichkeiten für die Bauarbeiten durchgehend gewährleistet ist, wird eine minutiöse Bauablaufplanung unumgänglich. Um möglichst wenig Gewicht auf die bestehende Gebäudestruktur zu bringen, wird die Aufstockung in einem Holzelementbau ausgeführt. Mit dem gesamtheitlichen Eingriff in die Gebäudestatik, der Grundrissorganisation, der Lifteinbauten sowie der Haustechnik entspricht die Liegenschaft den heutigen Anforderungen und ist für die nächsten Nutzungsjahre gut aufgestellt.

VERTRAGSART 

GU-Werkvertrag 

BAUHERRSCHAFT 

Gemeinnützige Baugenossenschaft Röntgenhof Zürich 
Ottostrasse 5 
8005 Zürich 

ARCHITEKT UND INGENIEURE 

Architektur 
ATP architekten und ingenieure AG 
Vorhaldenstrasse 10 
8049 Zürich 

Ingenieur Holzbau, Brandschutz + Bauphysik 
Pirmin Jung AG 
Bahnhofpark 1 
7320 Sargans 

Elektroingenieur 
Mosimann & Partner AG 
Albulastrasse 55 
8048 Zürich 

H/L- Ingenieur 
Müller.Bucher 
Mutschellenstrasse 137 
8038 Zürich 

Sanitäringenieur 
Hunziker & Urban Haustechnik AG  
Glattalstrasse 76 
8052 Zürich 

KENNZAHLEN 

Gebäudevolumen nach SIA 416 
20'882 m3 

HNF nach SIA 416 
3'967 m2 

Geschossfläche 
7'349 m2 

Auftragsvolumen 
CHF 10.93 Mio. exkl. MwSt. 

Termine

Baubewilligung 
Juni 2017 

Baubeginn 
April 2019 

Bauübergabe 
April 2020