Aussenansicht Spital Zofingen

Erweiterung Behandlungstrakt Spital, Zofingen

Kurzbeschrieb

Ein von Gross Generalunternehmung AG und Metron AG gemeinsam gewonnener Gesamtleistungswettbewerb führte zum Auftrag für die Spitalerweiterung in Zofingen.

Im September 2002 begannen die Fundationsarbeiten im bestehenden Gebäude und im Januar 2003 erfolgte der Abbruch der alten Notfallaufnahme. Bis Ende September 2003 entstand der Neubau über dem bestehenden Gebäude. Für die nötige Fundation war eine Mikropfählung erforderlich, welche von der Haustechnikzentrale aus 8 - 12 m tief in den Boden gebohrt wurde.

Trotz einschneidenden Eingriffen in die bestehende Bausubstanz wurde der Spitalbetrieb weitergeführt. Das erforderte eine enge Zusammenarbeit mit den Spitalverantwortlichen. Anschliessend an die Aufstockung folgten die Um- und Ausbauten im Behandlungstrakt.

Die Erweiterung des Spitals wurde auch zu einer Optimierung der Strukturen, u. a. zu verbesserten Arbeitsabläufen in der Notfallstation sowie im ambulanten Bereich genutzt.

Das Know-how der Gross AG ist ganz auf solch komplexe Bauwerke zugeschnitten.

Zu der Spezialität von Gross AG gehören Aufgaben mit erhöhtem Schwierigkeitsgrad, die technisch und architektonisch anspruchsvoll sind.

Alles im Griff zu behalten war gerade in diesem Fall nicht einfach: Abbruch, Neubau, Um- und Ausbauten, Anpassungen innen und aussen. Das beanspruchte alle Kräfte.

Nach der pünktlichen Übergabe des Neubaus Ende September 2003 konnten die Umbauten sogar mit einem Vorsprung von 4 Monaten auf den Terminplan abgeschlossen werden.

Manchmal sind wir eben früher am Ziel …

Architekt und Ingenieure

Architektur:
Metron Architektur AG
Brugg

Bauingenieur:
Bodmer Matter Healy
Dipl. Ing. Hoch- u. Tiefbau
Aarau

Elektroingenieur:
Herzog Kull Group
Elektro-Engineering
Aarau

H/L/K-Ingenieur:
Meierhans & Partner AG
Beratende Ingenieure
Fällanden

Sanitär-Ingenieur:
Bösch AG
Ingenieurbüro
Aarau

MSR-Ingenieur:
Boxler MSRL-Engineering AG
Jona

Bauherrschaft

Verein Bezirksspital Zofingen

Projekt- und Bauleitung

Projektleitung:
M. Steinegger

Bauleitung:
R. Gloor

Kennzahlen

Umbauter Raum nach SIA:
Neubau: 5'447 m3
Umbauten: 4'579 m3

Bruttogeschossfläche:
Neubau: 1'316 m2
Umbauten: 1'182 m2

Termine

Baubeginn:
09/2002

Bauende Neubau + Eingriff:
12/2003

Bauende Notfall + Umbauten:
07/2004