Aussenansicht des Spital Zofingen

Rehabilitations­klinik aarReha, Schinznach-Bad

Anspruchsvolles Bauen unter laufendem Betrieb 

Am 20. Juli 2001 setzte die termingerechte Übergabe des letzten Bauteils, dem Verbindungstrakt Nord mit integrierter Eingangshalle, den Schlusspunkt unter eine fünf Jahre dauernde Projektbearbeitungszeit.

Der Auftrag umfasste sechs Teilobjekte, die in Etappen ausgeführt wurden. Die geplante Etappierung sowie die jeweiligen Bauendtermine wurden von uns optimiert. Dadurch konnte die Bauzeit reduziert werden. 
Der Klinikbetrieb wurde während der gesamten Bauzeit mit reduziertem Bettenangebot aufrechterhalten, was entsprechende Provisorien erforderte. Diese Bauaufgabe hat hohe Anforderungen an alle beteiligten Planer, die Handwerker und unsere Projektleitung gestellt. Sie konnte in Übereinstimmung mit unserem Werkvertrag kostengünstig, termingerecht und unter Einhaltung der vorgegebenen Qualitätsnormen realisiert werden.

Unser kompetenter Bauleiter war vor Ort um Arbeitseinsätze der Handwerker zu koordinieren, Qualitätsvorgaben an Ort und Stelle zu prüfen, Leistungen zu überwachen. Auch die Koordination der Planer war Sache des Bauleiters. Wesentliches Merkmal für die ganze Baudurchführung war eine sehr gute Zusammenarbeit mit der Baukommission, deren Ausschuss und dem Architekten. 

Auch der Kontakt mit den zuständigen Organen der Klinik war zu jeder Zeit bestens. Ein grosses Anliegen war uns, die entsprechenden Mitarbeiter, speziell im technischen Bereich, frühzeitig und vor der Übergabe des Objektteils in die Funktionen und Wartungen der anspruchsvollen technischen Anlagen einzuführen. 

Wir sind überzeugt, dass die Realisierung der aarReha Schinznach optimal gelungen ist.

 

Bauherrschaft

aarReha Schinznach
5116 Schinznach-Bad

Architekt und Ingenieure

Architektur:
Tognola Stahel Ullmann
Architekten BSA SIA SWB
Windisch

Bauingenieur:
Minikus Witta Voss
Bauingenieure ETH SIA ASIC
Baden

Elektroingenieur: 
Herzog Kull Group
Elektro-Engineering
Aarau

H/L/K-Ingenieur:
Waldhauser Haustechnik
Münchenstein

S-Ingenieur / Koord. Haustechnik: 
Bösch Ingenieurbüro AG
Aarau

Kennzahlen

Umbauter Raum nach SIA:
40'742 m3

Bruttogeschossfläche:
11'156 m2

Investition:
ca. 25 Mio.

Termine

Baubeginn:
03/1999

Bauende:
07/2001