Krankenheim Lindenfeld, Suhr

Sanierung Krankenheim Lindenfeld, Suhr

Kurzbeschrieb

Nach Präqualifikation und Ausschreibung wurde Gross AG am 9. Dezember 2005 die Projektausführung zugesprochen. Es galt aber noch die Kreditgenehmigung des Grossen Rates abzuwarten. Ende Mai 2006 konnte der Werkvertrag unterschrieben werden und somit stand dem Baubeginn der 1. Etappe (Trakt West) anfangs August 2006 nichts mehr im Weg. Zuerst mussten rund die Hälfte der Bewohner ins ehemalige Bezirksspital Brugg und ins Kantonsspital Aarau verlegt werden, damit Platz für die Bauarbeiten geschaffen und die Betreuung der Bewohner gewährleistet werden konnte. Weitere Bewohner blieben während der ganzen Bauarbeiten im Lindenfeld, was allen Beteiligten gegenseitige Rücksichtnahme und Verständnis abverlangte.

Die anspruchsvollen Umbau- und Sanierungsarbeiten konnten also starten und heute verfügt das Zentrum über 28 Einer-, 19 Zweier- und 28 Dreierzimmer mit insgesamt 150 Betten. Jedes Zimmer verfügt über eine eigene Nasszelle und in den Zweier- und den Dreier-Zimmern gibt es sogar zwei Waschplätze. Sämtliche Räume sind hell und freundlich gestaltet. Drei Pflegestationen für die Langzeitpflege, zwei geschlossene Demenzabteilungen, eine Pflegeabteilung für jüngere Menschen, eine Übergangspflegeabteilung und eine Abteilung für Notfalleintritte verteilen sich auf sieben Stockwerke.

Auf jedem Stockwerk sind grosse Aufenthaltsräume in Form von Wintergärten entstanden, die eine herrliche Aussicht bieten. Arzt- und Therapieräume und die Cafeteria wurden neu gestaltet. Ein neues Beschriftungssystem verschafft Bewohnern und Besuchern eine bessere Übersicht. Nach 15 Monaten konnten die "auswärtigen" Pensionäre wieder zurückgeholt werden und für uns endete eine intensive aber spannende Bauaufgabe mit dem Abschluss der 2. Etappe (Trakt Ost).

Mit einer zweitägigen Einweihung am 16. und 17. September erfolgte der endgültige Abschluss der Bauarbeiten und der Neustart für das rundum erneuerte Lindenfeld. Den an den Bauarbeiten beteiligten Handwerkern und Unternehmern dankt die Gross AG für die gute Zusammenarbeit. Dieser Dank geht ebenso an die Geschäftsleitung, das Personal und nicht zuletzt an die Bewohner des Lindenfeld für das Durchhalten während der ganzen Bauphase.

Architekt und Ingenieure

Architektur/Generalplaner:
König Hohl Architekten AG
5015 Niedererlinsbach

Bauingenieur:
Franz Bitterli AG
5502 Hunzenschwil

Elektroingenieur:
Hauser Fritz GmbH
5103 Möriken

Heizung-, Lüftung-, Kälte-, Klimaingenieur:
AXIMA AG
5032 Rohr

Sanitäringenieur/Fachkoordination:
Bösch AG
5000 Aarau

Akustiker:
Scheib Akustik
5033 Buchs

Fachberater/Spitalbau:
Ruedi Kuhn
Metron Architektur AG
5200 Brugg

Bauherrschaft

Gemeindeverband Krankenheim der
Region Aarau
5034 Suhr

Kennzahlen

Umbauter Raum nach SIA:
38'583 m3

Bruttogeschossfläche:
11'368 m2

Termine

Baubeginn:
08/2006

Bauende:
09/2007