Schulanlage Neuberg, Zurzach

Schulanlage Neuberg, Zurzach

Kurzbeschrieb

Bildungseinrichtungen verlangen Vorausblick. Was heute investiert wird, wirkt langfristig.

Nach einem anonymen Architekturwettbewerb, der von den jungen, engagierten Architekten Benati + Schlicht, Zürich gewonnen wurde, schrieb die Gemeinde Zurzach die Ingenieurleistungen, die Ausführungsplanung und die Realisierung des Neubaus „Schulhaus Neuberg“ als Totalunternehmer-Submission aus.

Als erfahrene Generalunternehmung bildete die Gross AG ein Team mit allen Ingenieuren und bewarb sich um Präqualifikation. Die darauf folgende kurze und intensive Offertphase forderte von allen Teammitgliedern grosse Leistungsbereitschaft.

Am 4. April 2001 erfolgte der Spatenstich. Nach rund sieben Monaten war der Rohbau fertig – und pünktlich vor Beginn des neuen Schuljahrs erfolgte die Bauübergabe.

Schon von aussen wirkt der moderne Neubau durch die klare Gliederung einladend. Der gepflegte Innenausbau wird dem ersten Eindruck gerecht: Die hohen Anforderungen von Architektenseite punkto Sichtbeton und Verschalung wurden erfüllt und haben sich gelohnt.

Die Ausgangssituation war mehr als unbefriedigend. Bisher musste die Gemeinde für Oberstufenklassen zusätzliche Schulräume bei der Firma Triumph anmieten. Dank 16 neuen Klassenzimmern und 12 Gruppenräumen wurde Abhilfe geschaffen.

Um das anspruchsvolle Bauprogramm durchzuziehen, wurde teilweise auch samstags gearbeitet. Abnahme war am 10./12. Juli 2002 und die Bauübergabe fand am 31. Juli 2002 statt. Das 10-Millionen-Projekt bildet zusammen mit der bestehenden Anlage einen modernen Schulkomplex, der unter anderem flexiblere Unterrichtsformen ermöglicht.

Im Übrigen freut sich die Gross AG, für diesen Bau das Minergie-Zertifikat erhalten zu haben.

Architekt und Ingenieure

Architektur:
Benati + Schlicht Architekten, Zürich

Bauingenieur:
Heinzelmann AG Ingenieure und Planer, Brugg

Elektroingenieur:
Hefti Hess Martignoni Elektro Engineering AG, Aarau

Haustechnik:
Hans Abicht AG Beratende Ingenieure Energie- und Haustechnik, Aarau

Bauherrschaft

Gemeinde Zurzach, 5330 Zurzach

Kennzahlen

Umbauter Raum nach SIA:
16‘350 m3

Schulzimmer:
16

Gruppenräume:
12

Termine

Baubeginn:
04/2001

Bauende:
07/2002