Stiftung Schürmatt Zetzwil

Stiftung Schürmatt, Zetzwil

Kurzbeschrieb

Die Stiftung Schürmatt beherbergt und fördert geistig- und mehrfachbehinderte Kinder und Erwachsene. Sie unterhält mobile und ambulante Dienste, Heilpädagogische Sonderschulen, Wohnangebote für Kinder und Erwachsene sowie Beschäftigungs- und Arbeitsstätten.

www.schuermatt.ch

Am 31.10.2002 erfolgte die termingerechte Übergabe der 3. Erweiterungsetappe Schürmatt Zetzwil. Die zweijährige Bauzeit fand damit ihren Abschluss. Bereits 1996 fand die Generalunternehmer-Submission statt, welche 1998 nochmals überarbeitet werden musste, bevor am 17. August 2000 der Spatenstich vorgenommen werden konnte. Der Auftrag umfasste drei Teilobjekte, die in Etappen ausgeführt wurden. Die Etappen und die Bauzeiten wurden durch Gross AG optimiert, so dass rund fünf Monate kürzere Ausführungszeiten möglich wurden.

Die 1. Etappe umfasste den Kindergarten und die Turnhalle sowie einen Teil der Infrastruktur. Die Bauten stehen auf einem schwierigen Baugrund. Dies bedingte eine Absenkung des Grundwassers während der Rohbauzeit. Mit 6-10 m langen Bohr- und Rammpfählen musste der instabile Baugrund überbrückt werden. Nach dreizehnmonatiger Bauzeit konnte die 1. Etappe dem Benutzer übergeben werden.

Die 2. Etappe umfasste die 110 m lange Heilpädagogische Tages- und Internatsschule. Auch dieser Komplex musste zur Hälfte auf eine Pfahlfundation abgestützt werden. Die übrigen Bauten konnten dann auf tragfähigen Kiesboden fundiert werden. Die Aushubarbeiten wurden im Februar 2001 gestartet und der gesamte Schulkomplex konnte am 28.06.2002 dem Auftraggeber übergeben werden. Die Benutzer von Physio- und Ergotherapie sowie die Administration mussten am längsten auf die Realisierung des Neubaus warten. Der Bauablauf erfolgte von Südost nach Nordwest. Somit wurde der Schulbetrieb von den fertig gestellten Bauten minimal gestört.

Die Bauzeit für die 3. Etappe dauerte vom August 2001 bis Ende Oktober 2002. Zu diesem Zeitpunkt konnten auch die umfangreichen Umgebungsarbeiten abgeschlossen werden. In Übereinstimmung mit dem Werkvertrag konnte diese komplexe Bauaufgabe kostengünstig, fristgemäss und unter Einhaltung der vorgegebenen Qualitätsnormen realisiert werden.

Architekt und Ingenieure

Architektur:
Tognola Stahel Ullmann
Arch. SIA SWB GmbH
Windisch

Bauingenieur:
Bodmer, Matter, Healy
dipl. Ing. Hoch- und Tiefbau
Aarau

Elektroingenieur:
INTEC
Elektroplanung AG
Reinach

H/L/K-Ingenieur:
Keller P. + Partner
Ingenieurbüro HTL/SWKI
Aarau

Sanitär-Ingenieur:
Stenz AG
Ing.-Büro Heizung, Lüftung, Sanitär
Wohlen

Bauherrschaft

Stiftung Schürmatt
Zetzwil

Termine

Baubeginn:
04/2001

Bauende:
12/2002

Kennzahlen

Umbauter Raum nach SIA:
26'842 m3

Bruttogeschossfläche:
4'824 m2

Projekt- und Bauleitung

Projektleitung:
M. Steinegger

Bauleitung:
R. Gloor