Interview Walter Weber (Linde Windisch)

Im Interview: Walter Weber, Geschäftsführung Sanavita AG

INTERVIEW MIT WALTER WEBER

 

Walter Weber, Geschäftsführung Sanavita AG
Walter Weber, Geschäftsführung Sanavita AG

Walter Weber ist Geschäftsführer des benachbarten Pflegezentrums mit 128 Plätzen, welches für das Dienstleistungsangebot in der Residenz zur Linde verantwortlich ist. Mit ihm haben wir uns über das Projekt unterhalten.

Mit der Residenz zur Linde gehen Sie neue Wege. Wie haben sich die Bedürfnisse älterer Generationen an das Wohnen verändert und was ist Ihre Antwort darauf?

Die Menschen werden immer älter. Das wissen wir aus zahlreichen Statistiken und auch aus den Erfahrungen in unserem benachbarten Pflegezentrum. Dort steigt das durchschnittliche Alter stetig und liegt aktuell bei etwa 85 Jahren. Es ist abzusehen, dass die Zahl der Alleinstehenden über 60 stark zunehmen wird. Gleichzeitig sinkt die Zahl derer, die durch die eigene Familie versorgt werden. In der heutigen Lebensrealität ist das Zusammenleben mehrerer Generationen einer Familie unter einem Dach immer seltener möglich.

Diese Senioren sind wie bereits erwähnt länger fit. Gerade deshalb steigt der Bedarf an neuen Wohnformen, die ein selbständiges und selbstbestimmtes Leben ermöglichen. Im Bedarfsfall sollen jedoch Dienstleistungen einer benachbarten Pflegeinstitution unkompliziert bestellt werden können. Die Residenz zur Linde schliesst diese Lücke im Wohnraum- und Pflegeangebot und bedient einen stark wachsenden Markt.

 

Sie standen bereits vor der Planungsphase als Betreiber fest. Wo konnten Sie ihr Wissen im Projekt einbringen?

Das Verständnis von Barrierefreiheit ist ein anderes. Die meisten Neubauten werden heutzutage „barrierefrei“ erstellt. Soll jedoch Pflege angeboten werden, muss auch Raum für die Pflegenden eingeplant werden. So wurden beispielsweise bei den Duschen Vorhänge statt Glaswände eingebaut. Diese können von den Pflegekräften bei Bedarf einfach zur Seite geschoben werden. Weiter haben wir die Organisation Procap beratend hinzugezogen.

 

Wie war die Zusammenarbeit mit Gross?

Gross arbeitet sehr fokussiert und zielorientiert. Der Qualitätsanspruch ist sehr hoch. Alle Abläufe sind straff geführt. Trotzdem wurde unseren Anregungen Verständnis entgegengebracht und so die Planung optimiert. Im Ergebnis wurde die richtige Balance aus wohnlich, barrierefrei und den Anforderungen durch die Pflegedienstleistungen gefunden.

 

Wie gefällt Ihnen das Ergebnis?

Wir haben grosse Freude am Neubau. Die Bauqualität ist ausgezeichnet. Die Residenz zeigt, wie wichtig es ist, dass nicht nur Wohnraum geschaffen wird. Erst die Kombination mit den richtigen Services in individuellem Umfang und darauf abgestimmte Einrichtungen, kann die Gruppe der selbstständigen Senioren adäquat bedienen.

Wählen Sie aus, welche Cookies Sie zulassen wollen.

Weitere Informationen

Cookies

Die Internetseiten verwenden teilweise so genannte Cookies. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Cookies dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert.

Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte „Session-Cookies“. Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Andere Cookies bleiben auf Ihrem Endgerät gespeichert, bis Sie diese löschen. Diese Cookies ermöglichen es uns, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen.

Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und Cookies nur im Einzelfall erlauben, die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen sowie das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browser aktivieren. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität dieser Website eingeschränkt sein.