Kirchgarten, Laufen

Kirchgarten Laufen: Urbanes Gebäudekonzept mit Innenhof

Konzeption mit BIM-Methode

Im Zentrum der Gemeinde Laufen im Baselbiet stehen die katholische Herz-Jesu-Kirche und der Kirchgarten. An dessen südöstlichem Rand nun 98 Mietwohnungen fertiggestellt wurden.

Die Wohnsiedlung folgt einem kompakten städtebaulichen Muster und wirkt darum wie ein kleines Dorf. Entlang einer »Hauptstrasse« finden sechs Gebäude Platz. Jeder Baukörper ist drei Geschosse hoch . Unter der Überbauung sind 98 Parkplätze in der Einstellhalle untergebracht. Die Anlage liegt auf der vom Ortszentrum abgewandten Seite des Kirchgartens und darum sehr ruhig. Die Wohneinheiten sind zwischen 1 1/2 und 4 1/2 Zimmer gross und stilvoll ausgebaut. Wie das Innere, setzt die äussere Gestaltung auf helle Grau- und Beigetöne. Die Architektur stammt von ffbk Architekten AG aus Münchenstein.

Bei der Realisierung kam Building Information Modeling (BIM) zum Einsatz. Mit diesem 3-D-Modell konnten die Architekten, Ingenieure und wir die Planung sowie den Informationsfluss optimieren. Diese effiziente Arbeitsweise war bei der knapp bemessenen Bauzeit von nur 18 Monaten unabdingbar. Ende Januar wurde das Objekt an die Bauherrschaft, die Basler Leben AG, übergeben und wird seit Februar bezogen.

Wohnüberbauung Kirchgarten, Laufen

Kompakt und präzise formuliert

Projektbeschreibung

Die Wohnsiedlung besteht aus 98 Mietwohnungen und einer Einstellhalle mit 98 Parkplätzen. Das Bebauungskonzept basiert auf einem in sich kompakten und präzise for­mulierten städtebaulichen Muster. Sechs Gebäude bilden einen linearen Innenhof, welcher als gemeinschaftlicher Aussenraum erlebbar ist. Die darunterliegende Autoeinstellhalle ist von jedem Treppenhaus zugänglich. Der zwischen den bestehenden Gebäuden der römisch-katholischen Kirch­gemeinde und der geplanten Wohnbebauung gelegene Kirchgarten bildet ei­nen attraktiven und öffentlich zugänglichen Freiraum.

Bauherr, Generalplaner und Generalunternehmer im Projektteam vereint

ffbk Architekten AG zeichnet sich für die Projektentwicklung verantwortlich und wurde von der Basler Leben AG als Generalplaner für die Planung bis zur Inbetriebnahme beauftragt.
Für die Realisierung der anspruchsvollen Überbauung wurde eine GU-Ausschreibung durchgeführt. Diese konnte die Gross Generalunternehmung AG Brugg für sich entscheiden. Eine gute Teamarbeit zwischen allen Projektbeteiligten wird für den Erfolg des Projektes entscheidend sein.

Modernster Planungsprozess und anspruchsvolle Koordination

Die Planung der Überbauung erfolgte in Anlehnung am BIM, Building Information Modeling, einem intelligenten, auf einem 3D-Modell basierenden Prozess. Für Architekten, Ingenieure und Bauunternehmer werden damit Informationen und Werkzeuge für effiziente Planung, Entwurf, Konstruktion und Verwaltung von Gebäuden und Infrastruktur bereitgestellt.

Die engen Platzverhältnisse auf der Baustelle erfordern eine optimale Nutzung der Fläche für Lagerplätze, Baucontainer und Baustellenverkehr. Ebenfalls ist eine minutiöse Koordination mit den Nachbarbauwerken zu berücksichtigen.

Eine weitere Herausforderung ist der gesteckte Terminrahmen von rund 18 Monaten Bauzeit, der kaum Raum für Unvorhergesehenes lässt.

Bauherrschaft

Basler Leben AG
4002 Basel

Realisierung

Gross Generalunternehmung AG
5200 Brugg

Planerteam

Generalplaner und Architekt
ffbk Architekten AG
4142 Münchenstein

Bauingenieur
Basler Hofmann West AG
3052 Zollikofen

Elektroingenieur
HKG Engineering AG Pratteln
4133 Pratteln

Sanitäringenieur und Werkleitungen
Basler Hofmann West AG
3052 Zollikofen

HLK-Ingenieur / Fachkoordination HT
Basler Hofmann West AG
3052 Zollikofen

Bauphysik
Gartenmann Engineering AG
4052 Basel

Landschaftsarchitekt
META Landschaftsarchitektur GmbH
4055 Basel

Geologie
Kiefer & Studer AG
4153 Reinach 

Kennzahlen

Umbauter Raum nach SIA GV
MFH ca. 44‘450 m3

Geschossfläche GF
MFH ca. 14‘175 m2

Bau- und Planungskosten
k. A.

Termine

Baustart
23.04.2018

Übergabe an Bauherrschaft
28.01.2020

Wählen Sie aus, welche Cookies Sie zulassen wollen.

Weitere Informationen

Cookies

Die Internetseiten verwenden teilweise so genannte Cookies. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Cookies dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert.

Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte „Session-Cookies“. Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Andere Cookies bleiben auf Ihrem Endgerät gespeichert, bis Sie diese löschen. Diese Cookies ermöglichen es uns, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen.

Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und Cookies nur im Einzelfall erlauben, die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen sowie das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browser aktivieren. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität dieser Website eingeschränkt sein.