EF Education First Neue Börse, Zürich

EF Education First Zürich: Umbau der Neuen Börse zum Bürogebäude

Baureportage zum Umbau

Der Umbau der ehemaligen Neuen Börse in Zürich zum Schulungs- und Bürozentrum für die renommierte Sprachschule ist in vollem Gang. Im Zuge des Projekts nutzt Gross Lean Construction, um den gesamten Prozess schlanker und effizienter zu gestalten.

Der Umbau der Börse betrifft in erster Linie die innere Struktur und die Haustechnik. Der Wechsel in der Funktion hin zu offenen Büroflächen macht umfassende Eingriffe in den Grundriss notwendig.

Als nach der Auftragsvergabe infolge der kurzen Vorlaufzeit die Ausführungsplanung von Architektur und Haustechnik einen Rückstand aufweist, reagiert das Projektteam. Die Lösung: Lean Construction. Dabei wird die Methodik vom Projektleiter an die spezifischen Bedürfnisse von Gross angepasst. Tägliche Statusmeetings am Lean-Board helfen, Fragestellungen und Informationen schneller an die richtigen Stellen zu tragen. Alle wichtigen Punkte sind auf der Tafel zu finden und tagesaktuell. Das Plus an Transparenz und Kommunikation beschleunigt das Projekt und bringt es wieder auf Kurs.

Das Team in einem Raum stehend bei einer Besprechung. Zwei Leute sitzend.

In nur 2 ½ Monaten werden 7.500 m³ Bausubstanz rückgebaut. Während weiterer 13 Monate erfolgen der anspruchsvolle Innenausbau und ein Update der sehr umfangreichen Gebäudeinfrastruktur auf den aktuellsten Stand. Alle arbeiten mit Hochdruck daran, dass der Bau pünktlich Ende November übergeben werden kann.

Das Gebäude im Umbau. Mehrere Bauelemente und Paletten im Raum stehend und liegend.

Projektbeschreibung

REVITALISIERUNG

Die Bauherrschaft konnte die neue Börse Mitte 2017 im Baurecht übernehmen. Nach umfassenden Umbauarbeiten werden Ende 2018 rund 800 Mitarbeiter der EF Education First im Gebäude Platz finden. Die ursprünglichen Einzelbüros werden offenen und hellen Grossraumbüros weichen. Der Fokus des Eingriffs liegt auf der Gebäudestruktur und der Haustechnik. Herzstück des neuen Dienstleistungsgebäudes wird ein zweigeschossiger, rund 50 Meter langer Lichthof werden.

GEDRÄNGTES TERMINPROGRAMM MIT WENIG VORLAUFZEIT

Schon bald nach Auftragsvergabe mussten wir feststellen, dass infolge der kurzen Vorlaufzeit die Ausführungsplanung auf der architektonischen sowie technischen Seite in grossem Rückstand war. Um nach den Rückbauarbeiten (7.500 m3 innerhalb von 2,5 Monaten) fliessend in den Innenausbau übergehen zu können, musste die Planung stark intensiviert und optimiert werden. Um dies zu erreichen, wurde ein enger Sitzungsraster mit den Planern und den betroffenen Unternehmern eingeführt.

Durch den direkten Austausch unter allen Beteiligten entstanden optimale und effiziente bauliche Lösungen. Die kurze Bauzeit von 16 Monaten, die hohe Bestückung der Haustechnik sowie der anspruchsvolle Innenausbau erforderte ebenfalls eine intensive Terminplanung. Aus der Not heraus wurde zur Ausführungsoptimierung ein Lean-Management mit den ausführenden Unternehmern eingeführt. Unter anderem fanden täglich kurze Sitzungen statt, an welchen anstehende Themen und Probleme in der Runde diskutiert wurden. Um dem Problem der kurzen Bauzeit und der damit verbundenen Ausführungskonflikte entgegenzuwirken, wurde darauf geachtet, dass ein einziger Unternehmer für die Arbeiten an Doppelboden, Bodenbelag, Abhangdecken und Glastrennwände verantwortlich ist.

Da das bauherrenseitige Designteam in England, der Finanzobmann sowie die Projektleitung in Amerika ansässig sind, ist es selbstverständlich, dass die Bauherrensitzungen in Englisch abgehalten wurden.

VERTRAGSART

Gesamtleitung /
Baumanagement

BAUHERRSCHAFT

EF Education First
Haldenstrasse 4
6006 Luzern

ARCHITEKT UND INGENIEURE

Architektur
Stücheli Architekten
Binzstrasse 18
8045 Zürich

Bauingenieur
Basler & Hofmann (Ing.)
Forchstrasse 395
8032 Zürich 

GPL Haustechnik
Alfacel AG
Riedstrasse 3
6330 Cham

Elektroingenieur
Hefti Hess Martignoni
Wiesenstrasse 26
5001 Aarau 

H/L/S-Ingenieur
PZM AG
Zollikerstrasse 6
8032 Zürich

Bauphysik
BAKUS Bauphysik & Akustik GmbH
Grubenstrasse 12
8045 Zürich

KENNZAHLEN

Nutzflächen (HNF/NNF/VF) nach SIA 416
18.000 m2 

Auftragsvolumen
CHF 53.9 Mio. exkl. MwSt. exkl. Honorare

TERMINE

Baubewilligung
Mai 2017 

Baubeginn
August 2017

Bauübergabe
November 2018

Wählen Sie aus, welche Cookies Sie zulassen wollen.

Weitere Informationen

Cookies

Die Internetseiten verwenden teilweise so genannte Cookies. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Cookies dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert.

Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte „Session-Cookies“. Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Andere Cookies bleiben auf Ihrem Endgerät gespeichert, bis Sie diese löschen. Diese Cookies ermöglichen es uns, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen.

Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und Cookies nur im Einzelfall erlauben, die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen sowie das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browser aktivieren. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität dieser Website eingeschränkt sein.