Neuausrichtung des Gastronomiebereichs am KKL Luzern

Umbau Gastronomiebereich, Kultur- und Kongresszentrum, Luzern

Neuausrichtung der Gastronomie

Bei dem Kultur- und Kongresszentrum Luzern handelt es sich um einen multifunktionalen Bau, der seit 1998 besteht. Das Herzstück des innerstädtischen Bauwerks bildet der Konzertsaal, der sich aufgrund von ausgezeichneter Akustik und modernster Technik weltweiter Bekanntheit erfreut. Für passendes Ambiente zum kulturellen Angebot sorgt der grosszügige Gastronomiebereich, der durch Gross AG im Frühjahr 2020 umgebaut und renoviert wurde.

Innerhalb kürzester Zeit wurden zwei Restaurantbetriebe sowie ein flexibler Eventraum neu ausgerichtet. Um die Ausfallzeiten des Betriebs auf wenige Wochen zu begrenzen, war eine präzise Planung und Absprache mit allen beteiligten Projektpartnern unabdingbar. Die exponierte Lage des Kultur- und Kongresszentrums stellte eine weitere Herausforderung dar, die Gross AG mit der gewohnten Teamleistung meisterte.

Raumkonzept mit Statement

Im Zuge des Umbaus konnten die Lokale im Erdgeschoss und im 1. Stock, sowie der Eventraum im 2. Stock modernisiert werden. Die Kombination von typischen Merkmalen des Gebäudes mit spektakulären und künstlerischen Interior-Elementen verleihen dem Gastronomiebereich einen einzigartigen Charakter.

Das Café „Le Piaf“ im ersten Stock besticht durch warme Farben, verspielte Stühle und Deckenlampen sowie eine weitläufige Terrasse. Ebenso hell und lichtdurchflutet präsentiert sich das Restaurant „Lucide“ mit einer grosszügigen und eleganten Fensterfront. Bei der Umgestaltung des Eventraums „Deuxième“ wurde auf grossflächige LED-Wände gesetzt, sodass die Atmosphäre jeweils flexibel angepasst werden kann. Damit entspricht das „Deuxième“ höchsten technologischen Anforderungen und dient als attraktiver Treffpunkt mit Blick auf den Vierwaldstättersee.

Vertragsart

GU-Werkvertrag

Bauherrschaft

Trägerstiftung
Kultur- und Kongresszentrum am See
6005 Luzern

Architekt und Ingenieure

Architektur:
Atelier West Architekten AG
5400 Baden

Gastroplanung:
Klaus Architekten
Innenarchitekten AG
8932 Mettmenstetten

Kennzahlen und Fakten

Gebäudevolumen nach SIA 416
3.300 m³

Geschossfläche nach SIA 416
950 m²

Auftragsvolumen
CHF 3 Mio.

Termine

Baubeginn
Februar 2020

Bauübergabe
Ende März 2020